Auswärtsspieltag für unsere Männermannschaften

Erneuter Auswärts-Spieltag für unsere Männermannschaften

Unsere beiden Männermannschaften müssen heute erneut auswärts ran. Die Erste fährt nach Ahrensfelde und treffen dort auf die bisher ungeschlagene Mannschaft vom SV Grün-Weiß Ahrensfelde, die zuletzt eindrucksvoll im Pokal beim Landesligisten gewinnen konnten.

DieZweite muss eine etwas weitere Reise auf sich nehmen. Sie müssen bei der SpG Beeskow/Groß Rietz ran, die letzte Saison noch in der Landesklasse gespielt haben. Unsere Jungs müssen sich durchaus also auf eine schwere Partie einstellen!

Viel Erfolg Männer und bringt was zählbares mit zurück ins Doppeldorf!

1. Männermannschaft zieht souverän in die nächste Pokalrunde ein

Erfolgreicher Samstag für unsere Blau-Weißen aus dem Doppeldorf

Unsere Erste konnte ihr Pokalspiel in Müllrose mit 9:0 gewinnen. In einem sehr einseitigen Spiel, ließen unsere Blau-Weißen aus dem Doppeldorf dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Somit stehen wir in der nächsten Runde des Landespokal Brandenburg. Vielen Dank an den Müllroser SV für das faire Spiel und die Gastfreundschaft.

Zweite Mannschaft mit Auftaktsieg zum Ligastart 

Auch unsere Zweite konnte ihr Spiel siegreich gestalten. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, entwickelte sich im zweiten Durchgang eine Partie mit eindeutigen Chancenplus für unsere Zweite. Doch lange wollte der Ball einfach nicht ins Tor, erst in der 90. Minute erlöste Tim Beier endlich die Blau-Weißen und alle Zuschauer auf dem Waldsportplatz.

Glückwunsch an beide Mannschaften zu dieser tollen Leistung!

Es geht wieder los – Pflichtspielstart der 1. Männermannschaft

Erste Pokalrunde – Unsere 1. Männermannschaft startet in den Landespokal Brandenburg

Unsere Erste muss in der ersten Runde des Landespokal Brandenburg eine Auswärtsfahrt auf sich nehmen. Für unsere Männer geht es ins Schlaubetal zum Müllroser SV. Der Gegner spielt in der Landesklasse Ost und musste sich dort am ersten Spieltag dem SV Blau-Weiß Markendorf mit 1:3 geschlagen geben. Unsere Blau-Weißen müssen sich also auf einen hochmotivierten Gegner einstellen, der versuchen wird, den Favoriten vor so viele Schwierigkeiten wie möglich zu stellen.

Ligaauftakt – Die 2. Männermannschaft startet in die Ostbrandenburgliga

Unsere 2. Männermannschaft  hat die erste Runde im Ostbrandenburgpokal bereits hinter sich und konnte dort die SpG Gorgast/Manschnow/Golzow mit 7:0 besiegen. In der nächsten Runde wartet die Vertretung der SpG BW Lebus/Podelzig auf unsere Männer. Jetzt steht aber erstmal der erste Spieltag der Ostbrandenburgliga an. Unsere Blau-Weißen haben da die SpG Tauche/Ahrensdorf zu Gast und wollen nach der erolfgreichen Vorbereitung nun auch in der Liga mit einem Sieg starten.

Wem also der Weg ins Schlaubetal zu weit ist, kann um 12:30 Uhr auf den wunderschönen Waldsportplatz kommen und dort unsere Zweite unterstützen. 

Abgänge der 1. Männermannschaft

Blau-Weiße Abgänge nach der erfolgreichsten Brandenburgliga-Saison 2022/23 

Neben Neuzugängen gibt es auch immer Abgänge zu bedauern. Nach der letzten sehr erfolgreichen Saison für unsere 1. Männermannschaft haben wir einige schmerzliche Abgänge zu verzeichnen.

Mit Roger Sobotta verlässt ein verdienter Spieler den Waldsportlatz. Der langjährige Vize-Kapitän war einer der wenigen Spieler, die es aus dem Blau-Weißen Nachwuchs geschafft haben sich zu einem Führungsspieler der Ersten Mannschaft zu entwickeln. Das war ein langer Weg für den heute 30-jährigen, der in der Jugend begann und über die Landesliga bis in die Brandenburgliga führte. Roger absolvierte über 240 Pflichtspiele für Blau-Weiß, führte die Mannschaft häufig auch als Kapitän aufs Feld und war immer ein wichtiger Rückhalt für die Mannschaft.

Jetzt schließt er sich dem FC Strausberg an und wird da wieder unter seinem Förderer Roman Sedlak trainieren. Wir bedauern diesen Schritt, aber wünschen Roger alles erdenklich Gute für die Zukunft und maximale sportliche Erfolge.

Ebenfalls den Verein verlassen haben Maximilian Lichtnow und Maximilian Tutzschke (beide FC Strausberg), Rudolf Nickel (VSG Rahnsdorf), Lorenz Behrendt (MTV Altlandsberg), Benjamin Sommer (VfB Fortuna Biesdorf II), Tom Rostock (unbekannt), Paul Westphal und Martin Kohlmann (beide Karriereende).

Wir wünschen den Spielern viel Erfolg für die private und fußballerische Zukunft.

Trainer-Duo der 2. Männermannschaft jetzt komplett

Max Bluhme komplettiert das Trainer-Team unserer 2. Männermannschaft. Er wird zusammen mit Tino Stephani die Jungs in die Saison 2023/24 führen.

 

Der gebürtige Berliner trainierte bereits vor einigen Jahren unsere A-Junioren in der Landeskasse, zog sich dann aber für einige Zeit aus dem Fußballgeschäft zurück, um sich auf den Hausbau und die neu gegründete Familie zu konzentrieren. In unserer Zweiten trifft Max auch auf alte bekannte Spieler, die er bereits in der A-Jugend trainiert hatte. Er kennt den Verein und freut sich darauf, auf den Waldsportplatz und an die Seitenlinie zurückzukehren. Er schätzt das familiäre Umfeld des Vereins und ist heiß darauf mit den hoch motivierten Jungs eine erfolgreiche Saison zu spielen.

 

Wir freuen uns, dass du wieder da bist und heißen dich ganz herzlich Willkommen zurück in der Blau-Weißen Familie!

 

 

Bestes Fußballteam in Märkisch-Oderland

Fußball-Saison-Rückblick 2022/23 des SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf

Der finale Tabellenrang sechs in der Brandenburgliga der Fußballsaison 2022/2023 ist die bisher beste Platzierung in der blau-weißen Vereinsgeschichte von Petershagen-Eggersdorf. Und hätten die Doppeldörfler beim Saisonfinale auf dem heimischen Waldsportplatz gegen Victoria Seelow nicht mit 1:2 verloren, wären sie am Ende vor dem Werderaner FC sogar Fünfter geworden. „Wir können mit dem Erreichten zufrieden sein“, zog Trainer Steve Georges sein positives Fazit. Seit Sommer 2022 ist er gemeinsam mit Co-Trainer Marcus Graf für die sportlichen Leistungen der Kicker des SV Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf verantwortlich. Und das mit Erfolg: Die Blau-Weißen sind aktuell das beste Fußball-Team in Märkisch-Oderland.

Wir haben als Team gespielt“

Die Mannschaft musste sich zu Saisonbeginn neu finden und Rückschläge verkraften. Unter anderem die Langzeitverletzungen der Führungsspieler Martin Kohlmann und Nico Klockzien. „Marvin Ghaddar, Paul Petermann und Jonas Kammer übernahmen somit Verantwortung und nutzten ihre Chancen“, lobte Georges vor allem dieses Trio. „Trotz einiger Leistungsschwankungen haben wir uns am Ende eine gute und verdiente Platzierung erarbeitet. Die Atmosphäre war und ist gut, wir haben als Team gespielt“, so Georges. Ein Zitat von Betreuer Ralf Lehmann, der die Mannschaft über die gesamte Saison fantastisch und mit viel Herzblut betreute, belegt dies eindrucksvoll: „Ich war aufgrund der ganzen Veränderungen, neue Trainer und neue Spieler, skeptisch. Aber jetzt kann ich sagen, diese Saison hat mir die Freude am Fußball zurück gebracht.“

Blau-Weiße Saison-Statistik

13 Siege, fünf Unentschieden und zwölf Niederlagen. Torverhältnis 50:51. Platzierungskurve von fünf bis 13. In der Hinrunde Zehnter mit 19 Punkten, in der Rückrunde Vierter mit 25 Punkten. Bessere Auswärtsbilanz: 23 Punkte und 27 Tore. Zu Hause auf dem Waldi: 21 Zähler und 23 Treffer. Höchster Sieg = Auswärtssieg: 6:1 in Klosterfelde. Beste Torschützen: Tim Bolte und Paul Petermann (je 9 Tore). Bester Spieler: Marvin Ghaddar. 131 Zuschauer im Schnitt. Bestbesuchtes Spiel gegen Seelow = 243 Zuschauer. Rang zwei in der Fairness-Tabelle der Brandenburgliga.

Den spektakulärsten Auswärtssieg sah Präsident Peter Drews in Eberswalde: „Nach dem 0:3 im Heimspiel gegen Preußen Eberswalde lagen wir auch im Rückspiel mit 0:2 hinten. Dann fiel dort das Flutlicht aus und das Spiel wurde abgebrochen. Zur Wiederholung lagen wir trotz aller defensiven Vorsätze nach 13 Minuten wieder mit 0:2 zurück. Am Ende gewannen wir dank einer äußerst beeindruckenden Moral mit 3:2!“